Wir verwenden Cookies, um die bestmögliche Erfahrung bieten zu können. Durch die Nutzung der Website bestätigen Sie, dass Sie uns mithilfe von Cookies akzeptieren.

Über Schallabsorption

EINE BESSERE SCHALLUMGEBUNG

Schallabsorption ist ein wichtiger Begriff im Bereich Raumakustik, der die Reduzierung der Schallenergie bedeutet. Physikalisch bedeutet dies, dass Schallenergie in Wärme in einem Material umgewandelt wird, der Schall wird also in einem speziellen Material „verschluckt“.

In Innenbereichen und an Arbeitsplätzen, an denen sich eine größere Anzahl an Personen aufhält, werden oftmals Schallabsorber in Form von Hängedecken, Wandschirmen, Trennwänden, Möbeln, Gardinen, Teppichen, Pflanzen usw. verwendet.

Diese Schalldämpfer werden dazu verwendet, den Schall daran zu hindern, sich weiter im Raum auszubreiten. Auf diese Weise wird der Nachhall in einem Raum verkürzt, was in den meisten Fällen zu einer verbesserten Arbeitsumgebung führt.

Marie Lindqvist-Pahlstad, Gründerin von Zilenzio

Warum spielt Akustik bei der Ausstattung von Bürolandschaften eine so untergeordnete Rolle?

„Meistens liegt es einfach an Unwissenheit. Man lebt in dem Glauben, dass man Geräusche eliminieren oder dämpfen kann, indem man große weiche Objekte aufstellt, viele Textilien einsetzt und Schalldämpfungsplatten in schönem Design und hübschen Farben anbringt. Die Wahrheit ist, dass dies nicht so einfach funktioniert. Auch wenn das Produkt hübsch anzusehen ist, zeigen rudimentäre Tests oftmals, dass es nicht in der Lage ist, Geräusche zu absorbieren.“

Wie funktionieren Zilenzios Produkte?

„Wir haben uns den Auswirkungen des Schalls genähert, indem wir einen Professor für Akustik beauftragt und uns angeschaut haben, welche Wirkungen Geräusche, Töne und vielleicht vor allem die Sprache in den Umgebungen, in denen wir arbeiten, erzeugen. Zilenzios Ursprung liegt in der Funktion, das Design kam erst an zweiter Stelle, denn zuerst ging es darum, die unterschiedlichen Charaktere der Schallwellen abzufangen. Bei unserer Arbeit mit der Entwicklung von schallabsorbierenden Einheiten haben wir berücksichtigt, dass Menschen unterschiedlich auf verschiedene Arten von Tönen reagieren.“

Was ist gute Akustik in einer Bürolandschaft?

„Die Grundidee ist, den Schallabsorber so nahe der Geräuschquelle wie möglich zu platzieren. Dann muss es die richtige Menge an Absorbern sein, in der richtigen Stärke, mit der richtigen Densität und Platzierung. Sämtliche Geräusche zu absorbieren, ist nämlich auch nicht gut. Eine völlig stille Arbeitsumgebung kann sogar Stress erzeugen. So wird der Aufenthalt in einer Umgebung, in der man seinen eigenen Herzschlag hört, meistens als unangenehm empfunden. Um eine ausgewogene Geräuschumgebung zu schaffen, besteht unsere Philosophie aus einer Hälfte Wissen und einer Hälfte Produkt.

Wie gehen Sie ganz konkret vor, um dies zu erreichen? 

„Der Prozess läuft so ab, dass wir uns zunächst Fakten vom Kunden einholen. Wir berechnen das Volumen des Raums, um den es geht – Deckenhöhe, Länge und Breite –, welche Materialien im Raum verwendet wurden und welche Funktion er haben soll. Haben wir es mit einem lebendigen, geräuschvollen Kindergarten oder mit einem Team konzentriert arbeitende Betriebswirte zu tun, die sich in dem Raum aufhalten werden? Vor diesem Hintergrund können wir Empfehlungen bezüglich der Anzahl und Platzierung von Schallabsorbern geben, woraufhin Wiederverkäufer übernimmt und die am besten geeigneten Materialien, Farben und Formen auswählt. Dadurch, dass wir sicher tausend verschiedene Farben zur Auswahl haben, können wir so ziemlich jede Anforderung an die Umgebung zufriedenstellen. Und weil wir hinsichtlich der Funktion auf wissenschaftliche Weise unsere Produkte entwickelt haben, können wir außerdem garantieren, dass die Produkte ihren beabsichtigten Zweck auch erfüllen. Und das ist wohl unser Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt: dass wir eher ein einmaliges Know-how über Schallabsorption verkaufen als ein einzelnes Produkt.“

Können Sie uns etwas zu Ihren Kollektionen und Produkttypen erzählen?

„Um Lärm zu dämpfen, empfehle ich meistens, auf dem Boden platzierte Wandschirme aufzustellen, da sie große Flächen abschirmen können. Wenn ein Kunde aus irgendeinem Grund diese nicht wünscht, und wenn das Material von Böden und Decken dies schallmäßig erlaubt, kann es oftmals ausreichend sein, Schirme auf die Schreibtische zu stellen, um einen zufriedenstellenden Geräuschkomfort zu erreichen. Anderenfalls muss man vielleicht mit Decken- und Wandabsorbern arbeiten.“